winninghoff.net

a winning blog


Wir sind alle nur Passagier.

Mann_in_TramIch mache ja nicht viel in schwarz-weiß. Ich habe mich immer gefragt, wenn ich schon in Farbe fotografieren kann, warum soll ich dann hinterher die Farbe herausziehen? Diejenigen, die vor 100 Jahren nur schwarz-weiß fotografieren konnten, hätten bestimmt alles drum gegeben, farbige Fotos zu machen und hätten nie verstanden, warum man nicht farbig fotografiert, wenn man es doch kann.

Aber manchmal passt das ja doch ganz gut.

Noch ein bisschen Meta-Zeugs: 1/60 ƒ/1,4 ISO 160 35 mm

 

Published by Markus Winninghoff on Januar 13th, 2013 at 10:05 pm. Filled under: SchwarzweißNo Comments

Es dreht sich was.

RiesenradRiesenrad auf der Partymeile

Ist mir doch ganz gut gelungen, das Mitziehen.

(1/6 sec, Blende 4, iso 160, 35mm)

Published by Markus Winninghoff on Januar 8th, 2013 at 4:49 pm. Filled under: FotogenNo Comments

Kombinationskraftwagen

Der letzte seiner Art: Der letzte mir verbliebene 500er ist mein Kombi (der in der Mitte), den ich schon als Student fuhr. Inzwischen steht er viel rum. Das macht nichts. Ich hab jeden Tag Spaß dran, auch wenn ich nur kurz an ihm vorüber gehe. Ich weiß, ich könnte mich reinsetzen und losfahren. Das reicht. Im Moment. Beste Gelegenheit, ihn mal in meinen Lieblingsfotos zu featuren, hier mit zwei seiner Kumpels.

Kombinationskraftwagen

Published by Markus Winninghoff on Dezember 13th, 2012 at 9:54 pm. Filled under: mobilNo Comments

Altes Museum und Lustgarten

Das ist doch mal so ein richtig zeitloses Postkartenmotiv. Es ist sogar ein bisschen kitschig mit diesen Wölkchen am Himmel und den wirr herumlaufenden Menschen.

Fotografiert aus der Humboldt-Box durch eine Glasscheibe. Dafür geht’s.

Published by Markus Winninghoff on November 29th, 2012 at 9:30 pm. Filled under: LichtNo Comments

Alles so schön bunt hier!

Im Oktober, wenn es Zeit ist, die Uhren auf die langen Winterabende umzustellen, gibt es in Berlin wenigstens noch ein Highlight, nämlich das Festival of Lights. In diesem Jahr habe ich das mal wieder weitgehend verpasst, oder die Muse hat mich nicht auf den Auslöser geküsst. Im Grunde ist dieses das einzig brauchbare Bild. Das gefällt mir persönlich aber sehr gut, weil alles so schön bunt und lebendig ist, hier am Potsdamer Platz. Btw.: Mein Stativ war ein Ampelmast. 😉

Spaß werden wir Langzeitbelichter noch mit den LED-Leuchten der Autos bekommen. Statt satter Linien machen die dann nur noch punktierte Linien.

Published by Markus Winninghoff on November 19th, 2012 at 10:42 pm. Filled under: Licht Tags: No Comments

Tschilp

Spatzen sind von der Natur nicht gerade belohnt worden. Sie sehen nicht besonders hübsch aus, tschilpen meist laut in der Gegend herum und flattern häufig im Rudel durch die Straßen. Aber ich mag sie trotzdem. Wenn sie so unschuldig gucken. Und im nächsten Moment auf deinem Teller landen und dir ein halbes Brötchen stibitzen.

 

Published by Markus Winninghoff on September 18th, 2012 at 9:57 pm. Filled under: FotogenNo Comments

Kapitän Klappstuhl

Noch ein bisschen mehr Schub und es reicht für Wasserski.

Published by Markus Winninghoff on September 5th, 2012 at 3:03 pm. Filled under: Fotogen1 Comment

Mach was draus: Schneit’s Dach ab!

Ein Steyr-Puch 500 S, der nun ein „Jolly“ Strandwagen geworden ist. Und schuld ist ein Baum, der auf dem Dach gelandet ist.

Published by Markus Winninghoff on August 26th, 2012 at 9:26 pm. Filled under: mobilNo Comments

Ein Korn und noch’n Korn und noch’n Korn

In der Nähe von Krakow am See. Da ist die Welt noch in Ordnung, scheint’s.

Published by Markus Winninghoff on August 16th, 2012 at 1:02 pm. Filled under: LichtNo Comments

Inline

 

inlineInline-Skater beim Halbmarathon

1/45 sec, f6,7

Published by Markus Winninghoff on Juli 31st, 2012 at 2:24 pm. Filled under: LichtNo Comments

Me in the mirror

Ich mag ja diese bunten, spiegelnden Gläser, wie Olafur Eliasson sie auch gern mal verwendet. Auf der DMY 2012 hab ich mich gesehen.

Published by Markus Winninghoff on Juli 10th, 2012 at 10:02 pm. Filled under: PersönlichNo Comments

Oh Lord, won’t you buy me a Mercedes-Benz.

Eigentlich wollte ich einen Volvo 262 Bertone fotografieren, der auf der anderen Straßenseite stand. Da fuhr mir plötzlich der 911er Targa durchs Bild. Schnell hinterher und abgedrückt.

Published by Markus Winninghoff on Juli 6th, 2012 at 5:19 pm. Filled under: mobilNo Comments

HotRod

Fotografiert auf dem „Race 61“ in Finowfurt. Sehr sehenswerte Veranstaltung!

Published by Markus Winninghoff on Juli 5th, 2012 at 2:53 pm. Filled under: mobilNo Comments

CLA

Es kommt ja selten vor, dass ich ein neues Auto fotografiere. Noch seltener ist, dass es sich dabei um einen Mercedes handelt. Aber diese CLA-Studie, die ich auf der AMI in Leipzig gesehen habe, ist schon echt cool!

Published by Markus Winninghoff on Juni 3rd, 2012 at 12:08 pm. Filled under: mobil1 Comment

Fishich

Langsam, aber sicher entwickelt sich das hier zum Auto-Foto-Blog. Nicht schlimm oder? Es kommt bestimmt auch mal wieder etwas anderes. Aber erst mal ist diese Aufnahme mit meiner Nikon D5000 samt Billig-Fischauge dran. Kann man ne Menge Spaß mit haben. 🙂

Published by Markus Winninghoff on Mai 31st, 2012 at 11:18 am. Filled under: Persönlich4 Comments

911er

911er. Geht immer.

Published by Markus Winninghoff on Mai 24th, 2012 at 11:53 am. Filled under: FotogenNo Comments

Klassikerwerkstätten

Beim Meister in Osnabrück. Die ganze Werkstatt ist ein Klassiker. Inzwischen im 20. Jahr!

 

Etwas neuer ist die Motorenwerkstatt von Torsten in Rellingen bei Hamburg:

 

Published by Markus Winninghoff on April 14th, 2012 at 2:01 pm. Filled under: FotogenNo Comments

Mies-van-der-Rohe-Haus Berlin

Seit meiner Besichtigung der Villa Tugendhat in Brno kann ich mit dem Namen Ludwig Mies van der Rohe etwas anfangen, einer der bedeutendsten Architekten der Moderne. Mir gefallen vor allem seine kleineren Entwürfe, von Wohngebäuden etc.

Auch in Berlin hat er seine Spuren hinterlassen. Am bekanntesten ist sicherlich die Neue Nationalgalerie. Aber in einer kleinen Seitenstraße in Alt-Hohenschönhausen liegt das Wohnhaus, das einst die Eheleute Lemke bauen ließen, ein, ähnlich wie Villa Tugendhat, von der Straßenseite eher unscheinbarer verklinkerter Flachbau, der sich zum Garten mit großen Fensterflächen erschließt. Der Garten öffnet sich zum Obersee.

Wichtig ist, dass man solche Gebäude immer in ihrem zeitlichen Zusammenhang sieht. Ein „schnöder Winkelbungalow“ ist vielleicht für den ein oder anderen nichts besonderes. Aber diese Art zu bauen war Anfang der 1930er Jahre definitiv außergewöhnlich und richtungsweisend.

Mir haben es bei solchen Gebäuden vor allem auch die Details angetan, wie Türen- und Fensterbeschläge. Beachtenswert finde ich z. B. die Anbringung der Türklinke in der Haus- oder Terrassentür auf dem halbkreisförmigen Blech. Auch die Unterteilung der großen Fenster in einzelne Flächen und die Art, wie die einzelnen Streben und die Scheiben befestigt sind, finde ich sehr harmonisch.

Es müsste sehr schön sein, dort zu wohnen. Leider hat es die Geschichte recht kurz nach der Fertigstellung nicht besonders gut gemeint mit Bewohnern und Haus, in gewissen Aspekten eine weitere Parallele zur Villa Tugendhat. Nähere Informationen kann man auf der Internetseite zum Haus nachlesen.

Das Haus findet man an der Oberseestraße 60 in 13053 Berlin und ist Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Published by Markus Winninghoff on Januar 18th, 2012 at 2:25 pm. Filled under: Fotogen1 Comment

Fiat Ecke Schönhauser

Es war ein herrlicher Tag, der 1. November. Der Sommer (!) hat sich ein letztes Mal in Berlin im Jahr 2011 gezeigt und alles in ein sensationelles Licht getaucht. Sonnenbrillen mit coolen Szeneleuten saßen vor den Cafés. Jeder hat noch einmal richtig Licht und Wärme getankt. Naja, und dann stand da auch noch der 500er an der Straße. Ein perfekter Tag.

Ich bin gespannt. In den nächsten Tagen müsste dieses Foto in 90×60 cm eintrudeln.

Published by Markus Winninghoff on Januar 5th, 2012 at 10:43 am. Filled under: Licht2 Comments

Berlin, Ecke Schönhauser steht ne DS

DSEs kommt ja nicht oft vor, dass ich vor der Arbeit schon anderweitig aktiv werde. Aber bei dieser Bordstein-Göttin musste ich selbstredend eine Ausnahme machen.

 

Published by Markus Winninghoff on November 29th, 2011 at 8:11 pm. Filled under: PersönlichNo Comments

Heckrotor

Published by Markus Winninghoff on Oktober 30th, 2011 at 6:26 pm. Filled under: FotogenNo Comments

Italienische Feinkunst

in der Schönhauser Allee

 

Published by Markus Winninghoff on Oktober 4th, 2011 at 9:28 am. Filled under: FotogenNo Comments

Nebeneinander

Published by Markus Winninghoff on September 19th, 2011 at 11:07 am. Filled under: FotogenNo Comments

Ich kann nicht, wenn einer guckt!


Saarbrücker Straße, Berlin-Prenzlauer Berg

Published by Markus Winninghoff on August 17th, 2011 at 3:50 pm. Filled under: FotogenNo Comments

With the Gans in his hands

Published by Markus Winninghoff on Juli 21st, 2011 at 8:22 pm. Filled under: FotogenNo Comments